Freitag, 7. September 2012

"Richtig reich werden im Journalismus nur ganz wenige"

Wie kann sich Qualitäts-Journalismus in Zukunft noch finanzieren? "Das Modell der Kultur-Flatrate ist noch nicht zu Ende gedacht ist", sagt der Mediensoziologe und Kommunikationswissenschaftler Stephan Weichert. Er plädiert im Blog zur Deutschen Buchmesse für neue Geschäftsmodelle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen