Samstag, 26. Mai 2012

Der Untergang der Medienwelt ist abgesagt

"Als der private Lokalrundfunk aufkam, wurde der Tod der Lokalzeitung prophezeit. Die gibt es, in großer Vielfalt, heute noch. Als der kommerzielle Rundfunk startete, läutete das Totenglöckchen wieder für Print und auch für uns. Abgehakt! Es ist schon fast ein Naturgesetz: Je öfter der Journalismus, die informierte Öffentlichkeit totgesagt werden, desto lebendiger sind sie. Sorgen muss man sich eigentlich erst machen, wenn keiner mehr den Untergang voraussagt."

Andreas Cichowicz, stellvertretender Programmdirektor des Norddeutschen Rundfunks, in einer lesenswerten Bestandsaufnahme zum Journalismus heute

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen