Montag, 5. September 2011

"Meinungskampf ist der Journalismus der Zukunft",...

...sagt Manfred Bissinger. Im Interview mit Roger Willemsen blickt er für Media Tribune auf 50 Jahre journalistische Arbeit zurück. Und erklärt:

"Für mich war und ist diese Pluralität der Medien eine wesentliche Voraussetzung jeder demokratisch verfassten und organisierten Gesellschaft. Was heute bekanntlich selbst bei den Parteien verloren zu gehen droht. Die Unterscheidbarkeit der Inhalte und die streitbare Auseinandersetzung vermisse ich viel zu oft auch bei den Medien. Es ist kein Unglück, wenn an einem Montag „Spiegel” und „Bild” in gleicher Tonlage singen. Wenn sie dies allerdings immer öfter und bei immer mehr Themen tun, kann es schnell zum journalistischen GAU werden."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen