Montag, 22. August 2011

"Zu viele Journalisten verstehen sich als Prediger und Weltverbesserer",...

...sagt der Statistiker und Autor Walter Krämer im Interview mit der Zeit. Und erklärt:

"Seit Fukushima schaue ich keine deutschen Nachrichten mehr im Fernsehen. Den deutschen Berichterstattern war doch der Schrecken ins Gesicht geschrieben. Sie lechzten geradezu nach der nächsten Horrormeldung."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen