Donnerstag, 4. August 2011

Von Ratten und Schmeißfliegen...

...schreibt Marc Reichwein in der Welt - und versucht zu klären, warum Journalisten vom Volksmund so oft zu Bestien gemacht werden.

Ein tierisch lesenswerter Beitrag, der mit der Suche nach der "eierlegenden Wollmilchsau" endet. Und fragt:

"Warum ist diese eine Spezies unerlegt geblieben: (...) dieses ewig bemühte Bild, das ach so originell beschreiben soll, dass der Journalist von heute ein Alleskönner sein muss? Könnte man das nicht mal zum Abschuss freigeben, oder noch besser, der Meute zum Fraß vorwerfen?"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen