Dienstag, 9. August 2011

Es gibt zu wenig hyperlokale journalistische Angebote im Internet,...

...stellt die Medienwoche fest:

"Während sich um das Geschehen in der großen weiten Welt Myriaden von Online-Publikationen kümmern, existieren - zumindest im deutschsprachigen Raum - vergleichsweise wenige Quartieranzeiger und Kiezpostillen im Netz."

Eine Ausnahme, so die Medienwoche, gebe es in Berlin: prenzlauerberg-nachrichten.de.

Wie die funktioniert, verrät Gründer Philipp Schwörbel im Interview.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen