Montag, 29. August 2011

„Eine große Ignoranz und auch Angst der Politik“

WAZ-Geschäftsführer Christian Nienhaus erklärt im F.A.Z.-Gespräch, warum er für die Klage gegen die Tagesschau-App ist. Er sagt aber auch:

"Journalismus funktioniert ja im Internet. Das ist kein Versagen der Journalisten. Aber keiner bezahlt dafür, alles ist umsonst."

Und er meint:

"Wir sind aus wirtschaftlichen Gründen kreativ geworden und haben gesagt, wir arbeiten jetzt zusammen. Wir haben einen Weg gefunden, diese Mehrfacharbeit abzustellen. Wir sind besser geworden, obwohl wir eingespart haben."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen