Freitag, 29. Juli 2011

So war die Protext-Aktion "Worte sind wertvoll" in Stuttgart.





Mit einer Licht-Installation vor dem Stuttgarter Schloss haben gestern mehr als 250 Redakteure aus Bayern und Baden-Württemberg für die Bedeutung und den Erhalt von Qualitätsjournalismus demonstriert. In strömendem Regen brachten die Teilnehmer der Protext-Aktion "Worte sind wertvoll" die Mauern des alten Schlosses zum Erleuchten. Die Redakteure wollen damit ein Zeichen setzen. Sie sind der Meinung, dass eine Demokratie nur funktionieren kann, wenn die journalistische Unabhängigkeit gewahrt ist und bleibt. Und sie sind sicher: Diese Unabhängigkeit ist nur möglich, wenn Journalismus weiterhin Wertschätzung erfährt.
Fotos: Achim Zweygarth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen